Die beste Baccarat Strategie

Seitdem es das Glücksspiel gibt, sind Menschen bemüht, ihr Glück in ihre eigene Hand zu nehmen und dieses mit Hilfe von Strategien positiv zu beeinflussen. Inwieweit die angewandten Tricks legal und von den Casinos erlaubt sind, ist nicht immer eindeutig. Aus diesem Grund schaffen es Glücksspiel Strategien immer wieder in den Fokus der Allgemeinheit.

Casinos, die Spieler Hausverbot geben, weil sie Karten gezählt haben oder laut Casino geschummelt hätten, geraten immer wieder in die Medien. Doch wo hört Können auf und wo fängt Schummeln an? Auch wenn ich diese Frage nicht beantworten kann, da es sich hierbei um eine große Grauzone handelt, möchte ich ein paar der besten Baccarat Strategien vorstellen. Hierzu gehört natürlich auch die eine oder andere Strategie fürs Online Baccarat. Schließlich handelt es sich hierbei um eine bei Baccarat Spielern beliebte Plattform, die vor allem Baccarat Einsteigern einiges zu bieten hat. Das bedeutet jedoch nicht, dass Baccarat High Roller im Online Casino nichts zu melden hätten.

Weiterlesen

So wird Baccarat gespielt

Um eine Baccarat Strategie anwenden zu können, bedarf es für gewöhnlich einem sehr guten Verständnis der Spielregeln sowie der mathematischen Wahrscheinlichkeit, dass bestimmte Hände zustande kommen. Hierbei ist wichtig zu bedenken, dass es beim Baccarat verschiedene Spielvarianten gibt. Für Anfänger eignet sich die Strategie Online Baccarat zu spielen, da es ihnen ermöglicht das Kartenspiel kostenlos kennenzulernen und zwar in seiner einfachsten Form: dem Punto Banco. Was die mathematische Wahrscheinlichkeit betrifft, ist es wichtig zu beachten, dass Baccarat mit unterschiedlich vielen Kartendecks gespielt werden kann. Vor dem Anwenden von Baccara Strategien, sollte somit auf diese grundsätzlichen Dinge geachtet werden. Generell ist jedoch anzumerken, dass die Gewinnchancen beim Baccarat recht hoch sind, da der Hausvorteil beim Baccarat sehr gering ausfällt. Die genaue Gewinnwahrscheinlichkeit des Baccara Spieles kann beim Online Casino sogar herausgefunden werden, da diese häufig vom Spielentwickler angegeben wird. Jede Baccarat Spielvariante wird mit zwei Karten pro Hand gespielt und folgt den folgenden Grundregeln: Die höchstmögliche Hand beträgt 9 Punkte, die niedrigste 0. Es gewinnt die Hand, deren Punktzahl im Vergleich zur anderen Hand am höchsten ist. Grundsätzlich ist es möglich auf die Bank, den Spieler oder ein Unentschieden zu wetten. Ersteres bedeutet, dass die Wette gewonnen wird, wenn die Bank die höchste Punktzahl hat. Die zweite Wette bedeutet, dass der Spieler die höchste Punktzahl haben muss, damit die Wette gewonnen wird. Ein Unentschieden findet dann statt, wenn sowohl die Hand des Spielers als auch der Bank die gleiche Punktzahl aufweist. Mit anderen Worten ist es Ziel des Baccarat vorherzusehen, welche Hand die meisten Punkte haben wird. Dadurch, dass noch eine dritte Karte hinzugezogen werden kann, besteht Baccarat (außer beim Punto Banco) nicht nur aus reinem Glück. Die Baccarat Strategien zielen immer darauf ab, den statistisch gesehen besten Zug zu machen, um die Hand des Spielers zum Gewinn zu führen. Dies kann einfache bis hin zu fortgeschrittene Strategien umfassen.

Weitere Strategie Artikel

Die Mathematik hinter Baccarat

Spieltheorie und Baccarat

Die besten Baccarat Wettsysteme

Die Baccarat Regeln

Das große Baccarat Glossar

Die besten Baccarat Tipps und mehr

Einfache Baccarat Strategien

Wer bei Baccara gewinnen möchte, der sollte sich zunächst mit dem Spiel vertraut machen. Eine hierfür beliebte Online Baccarat Strategie ist, die Option zu nutzen, Baccarat kostenlos zu spielen. So können sich Spieler ohne Geldverlust mit den Spielregeln bekannt machen und Baccarat Strategien ausprobieren. Sobald das Spiel wirklich beherrscht wird, gilt es zur nächsten Strategie des Online Baccarat überzugehen. Es ist möglich im Internet herauszufinden was der RTP (Return to Player oder Ausschüttungsquote) für das Baccarat Spiel eines bestimmten Spielentwicklers ist. Der RTP gibt an, wie viel des Einsatzes dem Spieler nach einer bestimmten Anzahl an Spielen wieder ausgezahlt wird. Zudem ist es möglich den House Edge für die einzelnen Wettmöglichkeiten in Erfahrung zu bringen. Verspricht eine Wettoption einen geringeren House Edge als eine andere, dann mag diese unter Umständen interessanter sein, da hier statistisch gesehen das Casino seltener gewinnt. Zudem gilt es auf die Volatility (Volatilität) des Spieles zu achten. Dieser Begriff bezeichnet wie stark die ausgeschütteten Gewinne sich in ihrer Höhe unterscheiden. Eine hohe Volatility bedeutet, dass es zwischen dem kleinsten und höchsten Gewinn erhebliche Unterschiede gibt (zum Beispiel 1€ und 1000€). Spieler können die Volatility natürlich über die Höhe ihres Einsatzes beeinflussen, doch ändert dies nichts daran, dass eine niedrige Volatility für ein gleichmäßigeres Gewinnerlebnis sorgt und eine hohe für ein starkes Schwanken. Bei Baccarat handelt es sich um ein Spiel mit geringer Volatility, was bei gleichbleibendem Einsatz, kombiniert mit dem geringen House Edge, zu einem relativ gleichmäßigen Gewinn führen sollte. Wenn die drei Grundwettoptionen zur Auswahl stehen, dann ist die Tie Bet selten von Vorteil, da es statistisch gesehen weniger wahrscheinlich ist, dass es zu einem Unentschieden kommt. Es gibt jedoch den Glauben: „Ein Tie kommt selten allein“, weshalb viele Spieler nach einem Unentschieden ihre Wette auf ein weiteres Unentschieden platzieren. Inwiefern diese Baccarat Strategie mathematisch bewiesen ist, kann ich jedoch nicht sagen.

House Edge beachten
RTP/Ausschüttungsquote kennen
Volatilität beachten
Auf Tie setzen hat nur selten Vorteile

Fortgeschrittene Baccarat Strategien

Die besten Strategien für Baccarat sind natürlich die kompliziertesten. Viele Spieler schwören auf ein gutes Bankroll Management. Zunächst ist es natürlich jedem zu empfehlen, sich ein bestimmtes Budget zu setzen und dieses auch dann nicht zu überziehen, wenn das Spielen besonders viel Spaß macht. Eine gute Bankroll Baccarat Strategie ist zudem dann aufzuhören, wenn man mit seinen Gewinnen vorne liegt, ganz gleich ob noch Geld im Budget vorhanden wäre oder nicht. Spieler sollten ihrem Bankroll zudem niemals Gewinne hinzufügen. Nur das Budget (minus erlittene Verluste) darf gesetzt werden, nicht das Geld, das gewonnen wurde. Mit diesen drei Bankroll Baccarat Strategien können Spieler sichergehen, dass sie das Casino niemals pleite verlassen werden. Es gibt zudem Wettsysteme, die ich in einem separaten Artikel im Detail vorstelle. Da es sich beim Baccarat um ein mathematisches Spiel handelt, ist es nicht verwunderlich, dass Strategien wie das Kartenzählen sowie das Entdecken bestimmter Trends sehr beliebt sind. Wenn ein Spieler weiß, wie viele Kartendecks verwendet wurden, ist es mathematisch Begabten durchaus möglich, anhand des Kartenzählens herauszufinden, welche Karte wohl als nächstes gezogen wird. Als Strategie beim Online Baccarat ist dies weniger geeignet und auch in vielen lokalen Casinos wird das Kartenzählen nicht gerne gesehen. Auch das ‚edge-sorting‘, bei dem sich Spieler feine Unterschiede auf den Rückseiten der Spielkarten einprägen, ist eine bei Casinos ungern gesehene Baccarat Strategie. Während das Kartenzählen sowie edge-sorting durchaus als erfolgreiche Baccarat Strategie genannt werden können, beruhen Wettsysteme und das Erkennen von statistischen Trends hingegen eher auf Aberglaube. Nur weil zweimal hintereinander die Bank gewonnen hat, bedeutet dies nicht, dass bei der nächsten Runde der Spieler gewinnen muss. Die Karten wurden zuvor gemischt und werden nach keiner ersichtlichen Reihenfolge ausgeteilt. Mit anderen Worten: Nur weil die Bank dreimal 9 Punkte erhalten hat, ist es unwahrscheinlicher oder wahrscheinlicher, dass im Schuh noch immer genügenden Karten vorhanden sind, um der Bank erneut 9 Punkte zu bescheren. Im Artikel über die Baccarat Spielregeln habe ich die verschiedenen zweier Kartenkombinationen aufgezeigt, die eine 9 ergeben können. Es handelt sich um insgesamt 7, wobei sich diese nur auf ein Kartendeck beziehen. Beim Baccarat werden jedoch wesentlich mehr Kartendecks verwendet, wodurch ein Natural noch häufiger vorkommen kann als siebenmal hintereinander.

Die Mathematik hinter dem Baccarat verstehen
Mit den Spielregeln vertraut sein
Auf Kennwerte wie Volatility, RTP und House Edge achten
Gutes Bankroll Management
Ein erfahrener Baccarat Spieler sein
Aberglaube und Baccarat Strategien nicht mischen

Ganz gleich, ob Strategien im Online Baccarat oder in lokalen Casinos angewandt werden, die oben angeführten Tipps sollten immer beachtet werden, denn nur so können Spieler ihren Gewinn maximieren.

Es nützt nichts, ein guter Punto Banco Spieler zu sein, wenn man auf einmal an einem Chemin de fer Tisch sitzt. Aus diesem Grund lohnt es sich durchaus, vorher in Erfahrung zu bringen, welche Spielvariante des Baccarat an diesem Tisch gespielt wird. Nur, wenn Spieler in der zur Verfügung stehenden Spielvariante erfahren sind, haben sie eine Chance ihre Gewinne zu maximieren. Zudem ist es wichtig, zu wissen, dass Baccarat ein Glücksspiel mit geringer Volatilität, einem geringen House Edge jedoch hoher RTP ist. Nur, wenn das Budget eingehalten und nicht mit den Gewinnen vermengt wird, können Spieler zu hohe Verluste vermeiden. Auch bei dem Befolgen von Baccarat Strategien, die wenig mathematischen Hintergrund jedoch viel Aberglaube enthalten, ist Vorsicht geboten.

Fazit

Baccarat ist ein faszinierendes Spiel, das Spielern durchaus die eine oder andere Baccarat Strategie anwenden lässt. Wer in Zukunft beim Baccarat viel gewinnen will, der muss sich zunächst mit den Spielregeln vertraut machen. Hierbei hilft die Strategie beim Online Baccarat kostenlos zu spielen. Des Weiteren ist es wichtig, die Mathematik zu verstehen, die hinter dem Baccarat steckt. Dabei helfen bestimmte Kennzahlen wie RTP und House Edge.

Wussten Sie schon...?

Wussten Sie übrigens, dass gerade asiatische Baccarat Spieler viele verschiedene Rituale haben? Mit diesen, die schon an Aberglauben grenzen, versuchen sie, ihr Glück positiv zu beeinflussen. Manche pusten vor dem Aufdecken der Karten auf diese, damit die negativen Zahlen verfliegen. Andere spielen während des Gewinnens nur mit ausgewählten Spielern zusammen, um dann während des Verlierens wiederum andere Spieler um sich herum zu versammeln.

Über den Autor 15-Dez-18
Letzte Aktualisierung 24-Mai-19

Karl-Heinz Schmiedinger, geboren 1955 in Freistadt, ist Baccarat Enthusiast und liebt Kartenspiele aller Art seit frühester Kindheit. Sein Wissen und seine Strategien teilt er gerne.

Häufig gestellte Fragen

Um beim Baccarat zu gewinnen, bedarf es einem guten Verständnis über die Regeln der Spielvariante, die soeben gespielt wird. Zudem sollten Sie sich bewusst sein, dass die Gewinnchancen beim Baccarat auf Mathematik beruhen. Wenn Sie diese verstehen, dann steht Ihrem Gewinn nichts mehr im Wege.

Baccarat Strategien sind so vielfältig wie die Spieler selbst. Wettsysteme, Bankroll Management, Kartenzählen, edge-sorting und vieles mehr.

Es gibt wohl kaum ein Glücksspiel, das noch mehr Aberglaube umgibt, wie Baccarat. Dies beeinflusst natürlich auch die angewandten Baccarat Strategien. Wenn eine Baccarat Strategie nicht mathematisch belegt ist, würde ich diese, wenn überhaupt nur zum Spaß ausprobieren.

Interesting pages

Die besten Baccarat Tipps und mehr

Sobald im wahrsten Sinne des Wortes Geld ins Spiel kommt, taucht die Frage nach den besten T...

Weiterlesen

Das große Baccarat Glossar

Baccarat ist ein einzigartiges Kartenspiel, das für gewöhnlich in exklusiven Gruppen gespiel...

Weiterlesen

Die Baccarat Regeln

Eine Umfrage auf der Straße, die sich wahllos Passanten als Teilnehmer heraussucht, würde ve...

Weiterlesen

Die besten Baccarat Wettsysteme

Glücksspiele sind genau das, was ihr Name verspricht: Spiele, bei denen es um Glück geht. Se...

Weiterlesen

Spieltheorie und Baccarat

Egal um welches Glücksspiel es sich handelt, Spieler versuchen stets ihr Glück mit allerhand...

Weiterlesen

Die Mathematik hinter Baccarat

Baccarat und Mathematik schließen sich nicht aus, im Gegenteil. Von den Grundrechenarten bis...

Weiterlesen