Tipps und Strategien für Online Blackjack

Wesentlich bekannter als Baccarat ist vermutlich das Kartenspiel Blackjack. Spieler, die in der Welt des Glücksspiels und der Casinos noch nicht so bewandert sind, verwechseln diese beiden Spiele recht oft. Dabei unterscheiden sich die Blackjack Regeln sehr von denen des Baccarat, weshalb diese Verwechslung ein fataler Fehler sein kann.

Damit Sie sich am Blackjack-Tisch nicht blamieren, erkläre ich Ihnen nun die Blackjack Spielregeln. Auch wenn sowohl Baccara als auch Blackjack mit einem französischen Kartenblatt gespielt werden und die Möglichkeit besteht, eine dritte Karte zu ziehen, werden Sie mit Hilfe dieser Anleitung schnell erkennen, um welches der beiden Kartenspiele es sich handelt. Blackjack spielen fällt geübten Kartenspielern nicht schwer, dennoch habe ich ein paar Blackjack Tipps für Sie, ganz gleich, ob Sie gerade erst anfangen dieses Spiel zu erlernen oder bereits Profi sind.

Weiterlesen

Wie wird Blackjack gespielt?

Ziel beim Black jack Spielen ist, mehr Punkte als der Dealer zu erhalten und nicht über 21 hinauszukommen.

  1. Jedem Spieler als auch dem Dealer werden jeweils zwei Karten ausgeteilt. Eine Karte des Dealers bleibt verdeckt, die Karten der Spieler hingegen werden offen hingelegt.
  2. Wird um Geld gespielt, so platzieren die Spieler ihre Wetten nun auf die Hände der Spieler.
  3. Hiernach haben die Spieler die Option, eine dritte Karte zu ziehen, bei zwei Karten zu bleiben oder die zwei Karten auf zwei Hände aufzuteilen.
  4. Sobald diese Entscheidung getroffen wurde, wird die zweite Karte des Dealers aufgedeckt und es wird ermittelt, wer gewonnen hat.

Kartenwerte beim Blackjack

Die Blackjack Kartenwerte sind wie folgt:

- Zahlenkarten entsprechen der angegebenen Punktzahl

- Bildkarten sind 10 Punkte wert

- das Ass ist entweder 1 oder 11 wert (je nachdem, was für die Hand besser ist)

- Wer mehr als 21 Punkte erhält, der hat sofort verloren (Bust)

- Bei genau 21 Punkten handelt es sich hingegen um einen Blackjack beziehungsweise ein ‚Natural‘ und somit um einen garantierten Gewinn.

Soweit sind die Blackjack Regeln recht einfach oder? Dann kann ich ja beruhigt mit den Entscheidungsoptionen des Spielers fortfahren.

Entscheidungen der Spieler

Neben der Höhe des Einsatzes können Spieler beim Blackjack stets selbst entscheiden, ob sie eine dritte Karte ziehen wollen (Hit) oder nicht (Stand).

Zudem gibt es noch weitere Spielzüge, die je nach Variante zur Verfügung stehen:

- Split ist immer möglich und heißt nichts anderes als, dass der Spieler die zwei Karten auf seiner Hand auf zwei Hände aufteilt. Double down und Surrender hingegen sind nicht immer erlaubt.

- Beim Double Down handelt es sich um eine Erhöhung der ursprünglichen Wette um maximal 100%.

- Surrender hingegen ermöglicht dem Spieler vor Spielende aufzugeben. Das hat den Vorteil, dass er nicht seinen gesamten Einsatz verliert, sondern 50% zurückerhält.

- Insurance ist eine weitere Möglichkeit, um seine Verluste so gering wie möglich zu halten. Sollte es sich bei der aufgedeckten Karte des Dealers um ein Ass handeln, dann steht Spielern diese Option zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine Wette darauf, dass der Dealer einen Blackjack hat.

Blackjack Varianten

Welche Entscheidungen Spielern zur Auswahl stehen stellen nur eine Art von Variante dar und jede bringt Vorteile zu Gunsten des Spielers oder des Dealers mit sich:

- Auszahlung bei Unentschieden: Beim klassischen Blackjack gibt es auch Unterschiede darin, ob ein Unentschieden zu Gunsten des Dealers ausbezahlt wird.

- Dritte Karte: Zudem gibt es Regeln, die bestimmen, ob ein Dealer eine dritte Karte zieht oder nicht. Bei der ‚soft 17‘ (einem Ass und einer 6) kann die Regel entweder lauten, dass eine weitere Karte gezogen werden muss (H17) oder eben keine weitere mehr gezogen wird (S17), wobei letztere Variante den Spielern einen leichten Vorteil verschafft.

- Anzahl der Kartendecks: Wie viele Kartendecks verwendet werden, hat ebenfalls einen Einfluss auf die Gewinnchancen der Spieler. Üblich sind zwischen 1 und 8 Kartendecks.

- Regionale Varianten: Da Blackjack ursprünglich auf das europäische Spiel Twenty-One zurückgeht, stellt dieses eine weitere Spielvariante dar. Die ebenfalls aus Twenty-One entstandenen Vingt-et-Un und Pontoon sind weitere Varianten des Blackjack. Zuletzt gibt es noch das Spiel Spanish 21.

Vingt-et-un/ Twenty-One/ 21
Vingt-et-Un ist Französisch und bedeutet einundzwanzig oder Twenty-One auf Englisch. Bei dieser ursprünglichen Variante des Blackjack kann jeder Spieler die Rolle des Dealers übernehmen. Weitere Unterschiede sind, dass sowohl den Spielern als auch dem Dealer zunächst eine Karte verdeckt ausgeteilt wird. Zudem ist ein Double Down nur dem Dealer erlaubt. Sollte es zu einem Unentschieden kommen, indem sowohl der Dealer als auch der Spieler 21 Punkte haben, dann geht die Rolle des Dealers an diesen Spieler über. Sollte nur der Dealer ein ‚Natural' haben, dann wird ihm das Doppelte oder Dreifache ausbezahlt.


Pontoon
Pontoon ist die Blackjack-Version, die vor allem in Malaysia und Australien gespielt wird. Hier gibt es eine Kartenkombination, die sogar mehr wert ist als eine 21, nämlich den Pontoon, der aus einem Ass sowie einer Karte, die 10 Punkte hat, besteht. Warum ich hier nicht von einer 10 gesprochen habe, sondern einer Karte, die 10 Punkte hat, ist wichtig. Bei dieser Spielvariante gibt es nur die Zahlenkarten 2 bis 9, während die Bildkarten 10 Punkte betragen und die Asse 1 oder 11. Um das Ganze noch etwas komplizierter zu machen, gibt es auch in Großbritannien das Kartenspiel Pontoon, dies ist jedoch dem Vingt-et-Un gleichzusetzen.


Spanish 21
Spanish 21 ist ein Kartenspiel, das im Besitz der Masque Publishing Inc. ist. Die Karten und ihre Punkte entsprechen dem Pontoon. Der Hauptunterschied zu Blackjack besteht jedoch darin, dass es beim Spanish 21 viel mehr Optionen für weitere Wetten gibt. Die Insurance ist hier ebenso gegeben, doch mit zum Beispiel einer 21, die aus drei 7ern besteht, erhöht sich die Auszahlungsquote.

Einfache Blackjack Strategien

Spieler, die sich ganz neu mit den Blackjack Regeln vertraut machen, sollten sich zunächst ausgiebig mit dieser Aufgabe beschäftigen. Erst dann, wenn Sie die Grundregeln des Blackjack verinnerlicht haben und wissen, worauf Sie achten müssen, sollten Sie mit dem Spiel um Echtgeld anfangen.

Zum Üben stehen Ihnen in einigen Online Casinos Blackjack-Spiele zur Verfügung, die Sie auch zum Spaß spielen können. Wenn Sie Blackjack spielen, ohne hierfür Echtgeld einzusetzen, dann können Sie bei dieser ‚Play for Fun‘ Option weder Geld verlieren noch gewinnen.

Sollten Sie bereits etwas geübter sein, dann empfehle ich Ihnen als Blackjack Tipp zunächst Bonusgeld für das Spiel einzusetzen. Dieses ermöglicht Ihnen Ihre Gewinne gegebenenfalls auszuzahlen und verleiht Ihnen somit ein besseres Gefühl darüber, wie es ist, Blackjack um Geld zu spielen. Diese Möglichkeiten bieten lokale Spielbanken Spielern zumeist nicht, weshalb das Online Blackjack vor allem für Neulinge ideal ist.

Machen Sie sich mit den Spielregeln vertraut
Spielen Sie erst dann um Echtgeld, wenn Sie diese wirklich kennen
Nutzen Sie die kostenlosen Spielversionen des Online Blackjack
Erhalten Sie mit Hilfe von Boni ein Gefühl dafür, wie es ist mit Echtgeld zu spielen

Blackjack Strategien für Fortgeschrittene

Fortgeschrittene Spieler kennen sich bereits mit den Blackjack Regeln bestens aus. Es ist also nun an der Zeit, Strategien anzuwenden, die höhere Gewinnchancen versprechen. Hierzu gehört zunächst zu wissen, wann welche Entscheidung die richtige ist. Diese sollten stets auf statistischen Werten beruhen. Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie mit einer dritten Karte die Punkte des Dealers übertreffen, ohne selbst mehr als 21 Punkte zu erlangen? Diese Frage sollte allen Entscheidungen zu Grunde liegen.

Ihre Hand Entscheidung
Weniger als 8 Hit
9-11 Double down, Hit
12 Hit außer Dealer 4-6, dann Stand
13-16 Hit außer Dealer 2-10, dann Stand
17 oder mehr Stand
A,8 und A,9 Stand
A,A und 8,8 Split
10,10 und 5,5 Niemals Split
7,7 Hit außer Dealer 2-7, dann Split
A,4 Hit außer Dealer 4-6, dann Double down
A,7 Hit wenn Dealerkarte 9, 10 oder Ass


Je nach Spielvariante ändern sich zudem die Gewinnchancen der Spieler. Dies ist etwas, das erfahrene Blackjack-Spieler unbedingt berücksichtigen sollten. Achten Sie also darauf, welche Spielregeln gelten, bevor Sie an einem Tisch (virtuell oder real) platznehmen. Das kann hohe Verluste verhindern.

Wenn Sie am liebsten Online Blackjack spielen, dann sollten Sie beachten, dass es nicht jedes Online Casino gleich ist. Bei so viel Auswahl ist es selbstverständlich, dass es große Unterschiede gibt. Neben einem sicheren und seriösen Anbieter sollten Sie zudem ein Casino wählen, das Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihnen eine möglichst umfangreiche Auswahl an Blackjack Spielen bietet. Ich habe einige Casinos getestet und teile meine Erfahrungen in den Casino Tests.

Live Dealer Blackjack zu spielen kann einen ganz besonderen Reiz darstellen, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Strategien für die Spielbank auszutesten. Schon bei der Auswahl eines Online Casinos sollten Sie darauf achten, dass es dort auch einen Live Casino Bereich gibt, der neben Baccarat auch Blackjack anbietet.

Das Kartenzählen, sollten Sie diese Kunst beherrschen, ist beim Blackjack übrigens eine noch wesentlich zuverlässigere Strategie als beim Baccarat. Im Online Casino werden Sie diese jedoch kaum einsetzen können und auch in lokalen Casinos kann es passieren, dass diese Vorgehensweise nicht gerne gesehen wird. Wenn Sie sich mit dieser Blackjack Strategie auseinandersetzen möchten, dann sollten Sie vorher in Erfahrung bringen, ob sie in der entsprechenden Spielbank erlaubt ist.

Meine Blackjack Tipps

Blackjack spielen kann ein wirklich schöner Zeitvertreib sein. Hierbei gilt jedoch einiges zu beachten, damit die Freude an diesem Spiel nicht zum Frust wird.

Ganz gleich, ob Sie mit diesem Kartenspiel ganz neu angefangen haben oder bereits ein erfahrener Profi sind, diese Blackjack Tipps sollten Ihnen dabei helfen, dieses Glücksspiel in vollen Zügen zu genießen.

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, kann es schnell passieren, dass Spieler Blackjack mit Baccarat verwechseln und umgekehrt. Sie sollten diesen Fehler Ihres Geldes als auch Ihrem Ansehen zu Liebe niemals machen. Zwar weisen diese beiden Spiele gewisse Ähnlichkeiten auf (Natural, höchstmögliche Punktzahl, dritte Karte…), doch weichen die Bakkarat Regeln sehr von denen des Blackjacks ab.

Ich kann es nicht oft genug betonen, dass Sie diese Kartenspiele beim besten Willen nicht durcheinanderbringen sollten. Versuchen Sie nicht beide Spiele gleichzeitig zu erlernen. Werden Sie erst ein Meister in einem dieser, bevor Sie zum anderen übergehen.

Achten Sie stets darauf, welche Blackjack Variante gespielt wird
Wenden Sie nur Strategien an, die auf zuverlässigen Statistiken beruhen
Üben Sie solange ohne Echtgeldeinsatz, bis Sie die Spielregeln beherrschen
Wählen Sie ein Online Casino, das Ihre Online Blackjack Wünsche erfüllt
Bedenken Sie, dass es in Online Casinos selten allgemeine Bonusangebote für Blackjack gibt
Verwechseln Sie Blackjack nicht mit Baccarat


Wenn ich Ihnen an dieser Stelle eine Empfehlung für ein Online Casino geben darf, bei dem Blackjack vor allem im Live Casino besonders viel Spaß macht, dann wäre dies das Mr Green Casino. Hier steht Ihnen ein umfangreiches Angebot an Casinospielen zur Auswahl sowie ein wahrlich exklusiver VIP Club. Das ist vor allem deshalb wichtig, da Blackjack genau wir Baccarat zumeist vom allgemeinen Bonusangebot ausgenommen wird. Sollten Sie also auf der Suche nach Boni sein, die für dieses Spiel geeignet sind, dann empfiehlt sich ein VIP-Programm mit individuell zugeschnittenen Angeboten durchaus.

Fazit

Dieses Kartenspiel geht auf das europäische Twenty-One zurück. Während es heutzutage in Spielbanken und vor allem Online Casinos unter dem Namen Blackjack und mit dessen Spielregeln bekannt ist, gibt es dennoch ein paar Spielvarianten, die sich ebenfalls halten, so zum Beispiel Pontoon und Spanish 21. Wer das Blackjack Spielen erlernen möchte, der wird sich dank der recht leichten Grundregeln schnell in die Materie einarbeiten können. Wenn es jedoch darum geht, mit Blackjack Gewinne zu erzielen, sieht es etwas komplizierter aus. Blackjack Strategien sollten sich stets auf Statistiken berufen, die Hand und Fuß haben und Ihre Entscheidungen erleichtern.

Wussten Sie schon...?

Wussten Sie übrigens, dass Pontoon nicht nur ein Kartenspiel, sondern auch eine Bootsart bezeichnet? Diese Bauart von Booten zeichnet sich durch eine sehr große Deckfläche aus, die auf zwei röhrenartigen Hohlräumen angebracht ist (die Pontoons). Der Katamaran ist ein Beispiel für das Pontoon-Boot.

Über den Autor 27-Mär-19
Letzte Aktualisierung 23-Apr-19

Karl-Heinz Schmiedinger, geboren 1955 in Freistadt, ist Baccarat Enthusiast und liebt Kartenspiele aller Art seit frühester Kindheit. Sein Wissen und seine Strategien teilt er gerne.

Häufig gestellte Fragen

Ja, diese Blackjack Strategie kann Spielern durchaus zu hohen Gewinnen verhelfen. Filme wie 21 lügen also nicht. Doch auch dann, wenn es darum geht, dass dies von Casinos nicht gerne gesehen wird, entspricht die Fiktion der Wirklichkeit.

Die Grundregeln zu erlernen wird Ihnen nicht schwerfallen. Beim Blackjack jedoch Ihr Wissen anzuwenden, um zu gewinnen, hingegen ist nicht immer leicht.

Spielen Sie erst dann um Echtgeld, wenn Sie das Spiel wirklich beherrschen. Machen Sie sich zudem mit den unterschiedlichen Spielregeln vertraut und finden Sie heraus, woran Sie erkennen können, welche an einem Blackjack Tisch gelten.

Sobald Sie die Spielregeln beherrschen, können Sie nun Strategien anwenden. Diese basieren darauf, bei welchen Kartenkonstellationen es statistisch Sinn hat, bestimmte Entscheidungen zu treffen. Sollten Sie sehr intelligent sein, dann könnte auch das Kartenzählen etwas für Sie sein…

Mein persönlicher Tipp ist Mr Green. Hierbei handelt es sich um ein Online Casino mit einer großen Auswahl an Spielen sowie einem preisgekrönten Live Casino. Der exklusive VIP Club macht diesen Anbieter für Blackjackspieler noch interessanter.

Im Prinzip handelt es sich (bis auf ein paar Abweichungen) bei Blackjack und Twenty-One um ein und dasselbe Kartenspiel. Der Name Blackjack wurde erst eingeführt, als das Spiel in den US-amerikanischen Casinos beworben wurde. Hier gab es für die ‚Schwarzen Buben‘ (Pik und Kreuz Bube) besondere Gewinne. Obwohl dies nicht länger der Fall ist, hat sich der Name weiterhin gehalten.

Pontoon, Vingt et Un und Spanish 21 sind neben Twenty-One sowie den von Casino zu Casino unterschiedlichen Blackjack Regeln weitere Varianten dieses Kartenspiels.